Wer wir sind

 

Die Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) repräsentiert die Deutsche Sektion der International Union of Game Biologists (IUGB) und vertritt die deutschen Wildbiologen und Jagdwissenschaftler national und international. Wesentliche Aufgabe des IUGB ist die Ausrichtung der im 2-Jahres Rhythmus statt findenden internationalen wildbiologischen Kongresse.

 

Die VWJD wurde als Nachfolgeorganisation der von Prof. Fritz Nüsslein 1954 in Düsseldorf gegründeten deutschen Vereinigung der Jagdwissenschaftler im Jahre 2001 in Hannover als eingetragener Verein gegründet.

Ziel der Vereinigung der Wildbiologien und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD e.V.) ist die Förderung der wildbiologischen und jagdwissenschaftlichen Forschung. Die VWJD sieht ihre Aufgabe in Erhaltung, Ausbau und Förderung der Forschung in der Wildbiologie, Wildtiermanagement und Jagdwissenschaft im universitären sowie außeruniversitären Bereich. Sie pflegt in Kooperation mit dem IUGB einen nationalen und internationalen Austausch von Wissenschaftlern und bemüht sich um Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Die Mitglieder der VWJD sind vorwiegend wissenschaftlich ausgebildete Wildbiologen, Agrar- und Forstwissenschaftler, Tierärzte und weitere am Fachgebiet interessierte Wissenschaftler sowie Studierende in diesen Fachbereichen.

 

Alternierend zu den alle zwei Jahre stattfinden Kongressen der IUGB organisiert die VWJD anlässlich ihrer Jahreshauptversammlungen wissenschaftliche Symposien.