Sektion Junge Wissenschaftler

HINTERGRUND

Die Sektion Junge Wissenschaftler wurde auf der VWJD Jahrestagung 2008 von Dr. Janosch Arnold ins Leben gerufen. Bereits zu diesem Zeitpunkt entstand in einem kleinen Kreis von wildbiologischen Nachwuchswissenschaftlern die Idee und Planung der ersten Tagung der Sektion Junge Wissenschaftler. Im Winter 2008 fand diese in Herrsching am Ammersee statt, ein Jahr später in Josefstal. An beiden Tagungen nahmen jeweils mehr als 40 Teilnehmer aus dem In- und Ausland teil. In Übereinkunft mit dem Vorstand der VWJD wurde beschlossen, dass zukünftige Veranstaltungen der Sektion im Rahmen der Gesamtjahrestagung abgehalten werden. Die Veranstaltungen sind offen für alle VWJD-Mitglieder. So wurden beispielsweise während der VWJD-Jahrestagungen in den Jahren 2009 und 2010 ein R-Statistik Workshop (Einführungskurs und Analyse von Telemetriedaten) von Spezialisten angeboten. Seit der Tagung in Josefstal ist Johanna Maria Arnold die neue Repräsentantin der Sektion Junge Wissenschaftler.

Teilnehmer der Tagung in Josefstal, Foto: Corlatti


ZIELSETZUNG

Die Sektion Junge Wissenschaftler richtet sich an Student/innen, Diplomand/innen, Doktorand/innen und Berufsanfänger/innen. Wir verstehen uns als Forum für Nachwuchswissenschaftler aus allen Bereichen der wildbiologischen Forschung. Ziel ist es, die Zusammenarbeit des wildbiologischen Nachwuchses zu verbessern sowie den Boden für potentielle künftige Kooperationen zu bereiten. Ein wichtiges Anliegen der Sektion ist weiterhin, die berufliche Qualifikation der Nachwuchswissenschaftler durch Austausch und Weiterbildungen zu fördern.


ANGEBOT


  • Tagungen mit Vorträgen zu wildbiologischen Projekten
  • Workshops zu wissenschaftlicher Methodik und experimentellem Design
  • gemeinsame Plattform für Ideenaustausch und Diskussion
  • Börse für Jobs, Praktika und Abschlussarbeiten